Wie schnell wird ein Golfball?

Jeder Golfer hat sich sicher schon einmal gefragt wie schnell so ein Golfball werden kann: Hier die einfache Antwort:
Der Rekord liegt bei derzeit bei 339,56 km/h.
Natürlich nur direkt nach dem Abschlag. Danach nimmt die Geschwindigkeit ab. Hat der Golfball den höchsten Punkt seiner Flugbahn erreicht und es geht wieder nach unten, wird er wieder schneller. Die Geschwindigkeit beim Aufprall ist deutlich geringer als beim Abschlag. Schließlich bremst unterwegs die Luft. Und je schneller der Ball, umso höher der Luftwiderstand.

Wie schaffe ich eine möglichst hohe Ballgeschwindigkeit?

Das klappt wohl, wie alles beim Golf: Üben, üben, üben! Aber im Ernst:
Ein Amateur erzielt etwa 130 km/h

Bei der PGA Tour sind es 170 – 180 km/h

Also doch üben…

Ist ein Golfball-Treffer tödlich?

Vermutlich schon. Treffer am Kopf solltest Du unbedingt vermeiden. In Deutschland sind Waffen mir einer Mündungsenergie der Geschosse von 7,5 Joule waffenscheinfrei. ein gut geschlagener Golfball kommt auf etwa 40 Joule.

Unsere Golfbälle kannst Du hier kaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.