Gebrauchte Golfbälle - LakeballsEin Golfball wiegt zwischen 41 und 45 Gramm, das maximale Gewicht liegt bei 45,93 Gramm. Aber das war nicht immer so, denn in den Anfangstagen des Golfsports hatten Golfbälle ganz unterschiedliche Gewichte. So war das Gewicht der ersten Golfbälle aus Leder kaum bis gar nicht reglementiert, wohingegen sehr genau darauf geachtet wird, wie schwer Golfbälle sind, seitdem sie aus Guttapercha oder Kunststoff bestehen. Das ist so seit der Mitte der 1970er Jahre. Und natürlich gibt es immer noch Ausnahmen von der Regel: Der Cayman Golfball aus den 1980er Jahren, beispielsweise, wiegt nur etwa 20 Gramm, denn mit ihm ist insbesondere das genaue Schlagen auf kurzen Distanzen möglich. Ein ganz normaler Golfball allerdings darf nie schwerer als 45,93 Gramm sein. Darauf wird so viel Wert gelegt, da es für Spieler und Zuschauer schlichtweg zu gefährlich wäre, gäbe es viele unterschiedlich schwere Golfbälle. Der Spieler würde sich beim Einschätzen des Gewichts eines Balles allzu schnell verschätzen und dabei sich und andere unnötig gefährden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.