Zum Glück tut sich etwas in der Golferwelt und es ist bunt, Paradiesvögel sind willkommen und Individualisten erobern die Golfplätze der Welt.
Für alle, die etwas anders sind oder anders sein möchten:

Hier sind unsere zehn coolsten Golfer, mit denen du sicherlich auch gerne einmal eine Runde gehen möchtest. Denn eines ist sicher: Langweilig und spießig wird’s mit ihnen bestimmt nicht.

Platz 10:

Sean Connery, wie kann es auch anders sein, kam durch einen seiner James Bond Filme zum Golfen. Für die Rolle nahm er Unterricht. Nach eigener Aussage war er „sofort süchtig“.
Bis heute hat Golf fast sein Leben übernommen.

 

Jack Nicholson GolfPlatz 9:

Auch Schauspieler Jack Nicholson ist dem Golfsport verfallen. Durch einen Filmdreh wurde er mit dem Golfsport „infiziert“ und fing erst mit 52 Jahren an Golf zu spielen. So ist Golf: Es ist macht dich Besessen!

 

 

Justin Timberlake spielt Golf

Platz 8:

Justin Timberlake spielt Golf aus Leidenschaft, besitzt einen eigenen Golfplatz, seitdem er ihn vor der Schliessung gerettet hat. Er hat coole Golfmode entworfen, um Golfen attraktiver für ein jüngeres Publikum zu machen und obendrein spielt er auch noch verdammt gut. Absolut cool!

Platz 7:

„unser“ Bernhard Langer!
So lange wir denken können, gibt es Bernhard Langer im Golfsport. Immer präsent, immer erfolgreich. Sein gutes Spiel ist gerne gekrönt von einen seiner Freudentänzchen. Gelegenheiten gibt es ja genug. Verdammt gutes Golf spielt er in seinem hohen Alter und ist ein Vorbild vieler. Danke Herr Langer!

 

Platz 6:

Paige Spiranac
Sie ist nicht nur ein sexy Instagram Super-Star sondern auch eine hervorragende Golferin.
Sie sieht anders aus als andere Golferinnen. Gott sei dank, finden wir. Sie kleidet sich anders, sie passt sich nicht an. Sie liebt Golf und auch Paige denkt, dass es noch eine Menge Dinge gibt, die sich im Golfsport ändern müssen. Weiter so Paige!

Platz 5:

Bubba Watson
Der Majorchampion hat sich das Golfen selbst beigebracht. Er hatte bis heute keinen Unterricht gehabt. Er sieht zu, fühlt sich in das Spiel und tut es! Für ihn ist es wichtig Spass zu haben und junge Spieler zu begeistern! Ein echter Rebell.

 

Platz 4:

Marcel Siem
Wir stimmen ihm ganz zu: Golf hat nichts mit Langeweile zu tun und ist auch keine elitäre Sache. Golf ist cool und wir sehen es wie er, dass auf deutschen Golfbahnen noch zu viele Spießer unterwegs sind. Er ist alles andere als angepasst und er ist ein bestes Beispiel dafür, dass wir beim Golfen keine Karohosen und kurze Haare tragen müssen.

Platz 3:

Miguel Angel Jiménez, “El Mecanico“, meist mit Zigarre und gerne auch mit Rotwein zu sehen und einem ganz speziellen Aufwärmeprogramm. Ganz entspannt begegnet er dem Golfspiel:
“Ich gebe mich dem Golfsport hin und Golf hat mir im Gegenzug alles gegeben“
Er ist der ältester European-Tour-Sieger und ein ganz sympathischer Golfspieler.

Platz 2:

Alice Cooper ist zwar kein Pro dafür aber laut dem Titel seiner Autobiographie ein „Golf Monster“.
Golf habe sein Leben gerettet. Er trinkt nicht mehr, sondern spielt Golf, so Alice Cooper.
Ein beeindruckender Weg, wie ein wildes Rock’n’Roll-Leben zu einer ernsthaften Golfsucht führte.

Unsere Nummer 1

Einer darf bei den außergewöhnlichsten Spielern natürlich nicht fehlen: John Daly!
Gewagte Outfits, auffallen und Mut zum Extravaganten: We love it and you are yourself and play like a god!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.